Facebook Twitter
cardtivity.com

Sollten Sie Einen Unfallanwalt Beauftragen?

Verfasst am Januar 23, 2022 von Michael Smith

Wann sollten Sie einen Unfallanwalt konsultieren? Sie sollten den Rat eines Unfallanwalts so schnell wie möglich nach der Kollision einholen. Warte nicht. Sie könnten bestimmte Rechte aufgeben. Sie sollten auf jeden Fall mit einem Anwalt sprechen, bevor Sie mit dem anderen Seitenversicherungsvertreter, Einsteller oder Anwalt sprechen.

Sie sagen, Sie könnten sich keinen Anwalt leisten. Die meisten Unfallanwälte werden Sie kostenlos konsultieren und, wenn sie Ihren Fall aufnehmen, ihn auf Notfallbasis behandeln und keine Gebühr erhoben, bevor der Fall begonnen wird. Die meisten Siedlungen werden erhöht, um die Kosten des Anwalts zu decken, und daher kostet der Anwalt Sie daher nichts. Viele Anwälte werden auch alle Gerichtskosten für Sie vorangetrieben, wenn sie gezwungen sind, Klage einzureichen.

Sie geben an, dass Sie verletzt wurden, aber die Versicherungsgesellschaft hat angeboten, Ihre Arztrechnungen zu bezahlen, und Sie haben nicht das Gefühl, dass es richtig ist, sie zu nutzen, indem Sie um zusätzliches Geld für Ihre Schmerzen, Leiden, verlorene Arbeit usw. bitten. Don »Sie glauben, dass Sie als Person etwas wert sind? Denken Sie so wenig an sich, dass Sie glauben, dass Ihr Schmerz, Ihr Leiden, Ihre Unannehmlichkeiten usw. wertlos sind. Sie haben diesen Absturz nicht verursacht. Was Sie durchmachen, wurde von jemand anderem verursacht. Sie verdienen es, entschädigt zu werden. Der Versicherer hat aus gutem Geschäft diese Art von Kosten bereits in die Prämien aufgebaut, die sie ihren Kunden berechnen. Wenn das Geld nicht zu Ihnen geht, wird es höchstwahrscheinlich zu ihren Aktionären oder zu erhöhten Gehältern gehen oder? . Warum sollten Sie nicht ordnungsgemäß entschädigt werden? Denken Sie daran, dass die meisten guten Anwälte ethisch sind und obwohl sie versuchen werden, so viel Geld für Sie zu bekommen, wie er fällig ist, werden sie Ihren Fall nicht in Anspruch nehmen, es sei denn, sie halten es für angemessen.

Sie sagen, jemand anderes hat eine Haftung zugelassen und sagte, dass ihre Versicherung alle Ihre Schäden zahlt. Das ist großartig, aber was ist, wenn die Person später seine Geschichte verändert und sagt, dass Sie schuld sind. Oder was ist, wenn die Versicherungsgesellschaft der anderen Seite das nicht zahlt, was Sie für angemessen halten? Wie können Sie in Wirklichkeit wissen, was angemessen ist? Denken Sie daran, dass eine Versicherungsgesellschaft Ansprüche zahlen kann, aber es ist im Geschäft, Geld zu verdienen. Normalerweise wird es keinen Dollar mehr anbieten, als es muss, und wenn Sie nicht von einem Anwalt vertreten sind, kann der Einsteller oder Anwalt der Versicherungsgesellschaft das Gefühl haben, dass er oder sie "entkommen" kann, wenn sie viel weniger zahlen, als der Anspruch wert ist. Darüber hinaus ist das, was die Menschen zum Zeitpunkt eines Unfalls angeben, nicht immer das, was sie nach dem Gespräch mit einem Freund, einem Versicherungsvertreter oder Anwalt sagen. Schließlich arbeitet ein Versicherungsanbieter oder ein Versicherungsanwalt für den Versicherer, nicht für Sie. Wie können Sie wissen, dass das, was sie Ihnen sagen, wahr oder richtig ist? Beachten Sie, dass sie in den meisten Fällen versuchen, das Geschäftsgeld zu sparen. Sie möchten, dass ein Anwalt auf Ihrer Seite Sie wissen, was Ihre Rechte und Pflichten sind.

Sie sagen, dass Sie nicht so schlecht oder überhaupt nicht verletzt wurden. Woher weißt du, wie sehr du verletzt bist? Einige Verletzungen erscheinen monatelang nicht. Andere Verletzungen können ein früheres Problem verschlimmern. Selbst wenn Sie von einem Arzt als "OK" festgestellt wurden, woher wissen Sie, dass ein Problem später nicht auftaucht. Falls Sie eine Versicherung haben und zu einem Arzt gegangen sind, der Ihren Co-Pay oder den Selbstbehalt abdecken wird. Wenn Sie keine Krankenversicherung haben, wer für Ihre Prüfung bezahlen wird, die Röntgenaufnahmen beinhalten sollte, usw. Wenn Sie einen Anwalt behalten, den er oder sie wahrscheinlich an einen Arzt verweisen kann, der ein Pfandrecht gegen die Versicherungsvereinbarung akzeptiert, dadurch Sparen Sie, dass Sie Bargeld aus Ihrer Tasche zahlen.

Sie sagen, Sie haben eine Unfallversicherung. Warum lassen Sie sie nicht alles für Sie behandeln. Ihre Versicherungsgesellschaft ist da, um Ansprüche gegen Sie zu verteidigen, um Sie nicht in Ansprüchen gegen andere Parteien zu vertreten. Darüber hinaus sind sie auch im Geschäft, um Geld zu verdienen. Woher wissen Sie, ob sie versuchen, einen Fall zu begleichen, um Ihnen zu helfen oder Geld zu sparen?